Korrosion

Korrosion

Korrosion

Korrosion (von lat. corrodere, „zernagen“) bezeichnet allgemein die allmähliche Zerstörung eines Stoffes durch Reaktion mit Stoffen aus seiner Umgebung. Im Detail werden in unterschiedlichen Wissensgebieten unter Korrosion jedoch unterschiedliche Vorgänge verstanden:

Chemie
In der Chemie bezeichnet Korrosion die chemische Reaktion, oder elektrochemische Reaktion eines Werkstoffes mit Stoffen aus seiner Umgebung, wobei eine messbare Veränderung am Werkstoff eintritt.

Technik
„Korrosion, die Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung, die eine messbare Veränderung des Werkstoffes bewirkt und zu einer Beeinträchtigung der Funktion eines metallischen Bauteils oder eines ganzen Systems führen kann. In den meisten Fällen ist die Reaktion elektrochemischer Natur, in einigen Fällen kann sie chemischer oder metallphysikalischer Natur sein.“
Außerdem werden nochmals verschiedene Arten der Korrosion anhand des Ortes ihres Auftretens unterschieden:
• Kontaktkorrosion
• Lochfraßkorrosion Perforation Muldenkorrosion
• Flächen-Korrosion
• Spannungsrisskorrosion
• Schwingungsrisskorrosion
• Spaltkorrosion
• Interkristalline Korrosion
• Messerlinienkorrosion
• Erosionskorrosion
• Unterwanderungskorrosion

Andere Arten der Korrosion:
• Hochtemperaturkorrosion

Korrosion ist laut DIN EN ISO 8044 die physikochemische Wechselwirkung zwischen einem Metall und seiner Umgebung, die zu einer Veränderung der Eigenschaften des Metalls führt und die zu erheblichen Beeinträchtigungen der Funktion des Metalls, der Umgebung oder des technischen Systems, von dem dieses einen Teil bildet, führen kann. Diese Wechselwirkung ist oft elektrochemischer Natur. Die Norm definiert ebenfalls 37 verschiedene Korrosionsarten.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

*

code

Kontaktieren Sie uns

Interessiert an unserer Reinigungsqualität mit Trockeneis?

StrahlmittelKorrosionsschutz